Depressionen sind häufig, führen zu starken Beeinträchtigungen und gehören zu den wichtigsten Ursachen für Suizid. Berücksichtigt man die Schwere und die Dauer der Erkrankung, liegt sie vor allen anderen körperlichen und psychiatrischen Volkskrankheiten.

Schätzungen zu Folge leiden ca. 5% der Bevölkerung an einer behandlungsbedürftigen Depression.  
Nur eine Minderheit der Betroffenen erhält eine adäquate Behandlung.

15 % der an schweren Depressionen leidenden Menschen nehmen sich das Leben.

Das „Bündnis gegen Depression“ hat zum Ziel, die Versorgungssituation für depressiv erkrankte Menschen zu verbessern.

Die Kernbotschaften des Bündnisses lauten:

Depression kann jeden treffen

Depression hat viele Gesichter

Depression ist erfolgreich behandelbar

Interessierte erhalten Informationen zum Krankheitsbild, zu Behandlungsmöglichkeiten und zu den Aktivitäten des deutschlandweiten Bündnisses gegen Depression.
Fragen nach ortsansässigen Hilfen und Beratungsangeboten, auch für Angehörige und Freunde, werden beantwortet.

GUTES TUN -SPENDEN – LEBEN RETTEN

Bündnis gegen Depression | Bonn / Rhein-Sieg | Sparkasse KölnBonn |

Konto-Nr.: 19 00 53 09 48 BLZ: 370 501 98